Seiten

Donnerstag, 8. September 2011

Punkt 9 - Für meinen Sohn ein Totenkopfkissen nähen und eine Totenkopfeule

Da mein Sohn so gerne ein Totenkopfkissen haben wollte habe ich mich gleich an die Nähmaschine gesetzt und angefangen zu nähen. Beim nähen ist auch gleich noch die Idee zu einer Totenkopfeule entstanden und die ist dann ein Tag später von der Nähmaschine gehüpt.
So ist nun dieses Set entstanden:

 Liebe Grüße
Christa

Mittwoch, 7. September 2011

Punkt 50 - Aus dem Windradtutorial Kissen nähen

Nach kurzem überlegen habe ich mich doch dazu entschlossen aus den Windrädern Kissen zu machen.Ich wollte die Kissen erst wie Ente535 machen, aber leider habe ich die Kissen mit dunklen Fäden genäht und die würden zu stark durchschimmern wenn ich die Kissen mit Vlies unterlegen und quilten würde. Also habe ich sie nochmal auf einfacher Art genäht.
Liebe Ente535, hab nochmal herzlichen Dank fürs erklären am Telefon, ich werde Deine Art die Kissen zu nähen auf jeden Fall mal ausprobieren. Danke liebe Renate. Schaut mal bei Renate vorbei, die Kissen sind echt eine Wucht.


Liebe Grüße
Christa

Punkt 58 - Utensilodose für meine Nähutensilien nähen

Die Tage war ich fleissig und habe mich endlich an mein Projekt "Utensilodose" gewagt.
Ich habe mir eine große Konservendose besorgt und angefangen drauf los zu nähen. Hatte ja keine Anleitung dafür, also mußte ich mich da selbst durchwuseln.
Und das ist dabei rausgekommen:




Ich finde die Dose super praktisch. Und man kann sie nicht nur für Nähutensilien verwenden. Den Verwendungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Das wird sicher nicht meine letzte recycelte Konservendose sein:-) Habe mir auch schon neue große Dosen besorgt:-)
Liebe Grüße 
Christa

Dienstag, 6. September 2011

Punkt 65 - Einen Kuchen backen und das Rezept auf meinem Blog einstellen

Hallo Ihr Lieben,
ich dachte ich backe heute mal keinen gewöhnlichen Kuchen, sondern einen Kuchen im Glas.
Genau genommen einen Bounty - Kuchen.
Für alle die nicht wissen was ein Kuchen im Glas ist hier mal eine kurze Beschreibung.
Man bereitet einen Kuchenteig zu, füllt ihn bis zur Hälfte in Twist-Off-Stürzgläser und backt diesen im Glas im Ofen auf dem Rost. Nach Ende der Backzeit holt man das Rost mit den Gläsern aus dem Herd verschließt sie sofort und stellt sie wieder in den Ofen. Die Nachwärme sorgt dann dafür das im Glas ein Vakuum entsteht, man merkt es daran das man den Deckel in der Mitte nicht mehr eindrücken läßt.
Dieser Kuchen hält im Glas ca 1/2 Jahr.
Wenn Ihr Euch fragt wofür braucht man Kuchen im Glas habe ich hier ein paar Antworten:
  • Als Geschenk eignet sich der Kuchen im Glas besonders gut.
  • Ich persönlich finde Kuchen im Glas toll, denn mein Sohn und ich sind nur zu Zweit und an einem ganzen Kuchen essen wir ewig bis der alle ist.
  • Für Singels auch super geeignet
  • Man hat immer Kuchen zu Hause
  • Es macht auch Spaß den Kuchen direkt aus dem Glas zu essen (Kinder lieben es, Erwachsene auch:-)
Bounty - Kuchen im Glas
(reicht für ca 4-5 Gläser)
(Bitte nur hitzebeständige Gläser verwenden. Ich habe Einmachgläser verwendet. Achtet bitte auch darauf das das Glas keinen Sprung hat)
Zutaten:
150g weiche Magarine
150g Zucker
3 Eier
50g Vollmilchschokolade (gehackt,ich habe eine Tafel Alpia Vollmilch genommen)
100g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50g Kokosraspeln
50g Backkakao ungesüßt
etwas Milch
Pro Glas ein Bounty
Zubereitung:
    1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, 5 Sturzgläser (à 300 ml) einfetten und mit Kokosraspeln bestreuen.
    2. Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eier hinzufügen. So lange rühren, bis eine Schaummasse entstanden ist. Dann Mehl, Backpulver und Kakao mischen und darüber sieben (wichtig!). Nun noch Kokosraspel und gehackte Schokolade unterrühren und bei Bedarf etwas Milch hinzufügen.
    3. Den Schokoladenteig in die vorbereiteten Gläser füllen möglichst in jedem Glas gleich viel, jeweils in die Mitte der Gläser ein Bounty drücken und die Gläser auf einen Rost auf der mittleren Schiene im Ofen stellen. 
    Die Glaskuchen 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen die Gläser herausholen und sofort verschließen. Ich habe sie danach wieder in die Nachwärme gestellt, weil beim erstenmal ausprobieren hatten 2 Gläser kein Vakuum gezogen. Diesmal hatten alle Gläser ein Vakuum gezogen, das erkennt man daran das man den Deckel mittig nicht mehr eindrücken kann.
    Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken. Der Kuchen ist sehr schokoladig!


    Hier noch ein paar Fotos vom Bounty - Kuchen:

    Das ist der Kuchen direkt nach dem Backen.
    Dies ist der gestürtzte Kuchen:-)
    Hier nun der aufgeschnittene Kuchen, er war noch zu frisch und die Schokostückchen auch noch flüssig.Leider ist der Kuchen etwas auseinandergefallen beim in Scheiben schneiden, weil er noch zu frisch war.

    Liebe Grüße
    Christa